[Anleitung] Maniküre für gepflegte Hände

Hallo Schönheiten,

ich dachte mir, dass ich mal eine Anleitung für schöne, gepflegte Hände zeige.
Mir passiert es immer öfter, dass ich Frauen im Zug/Bus/Straßenbahn sehe, die so tolle Hände haben, aber die Pflege vernachlässigen.

Darum gibt es von mir heute eine Anleitung für eine Maniküre!


1. Ablackieren

Falls Ihr es noch nicht getan habt, dann wird im ersten Schritt der alte Nagellack entfernt.



2. Nägel kürzen



Hierbei ist es wichtig auf die Länge und Breite der Finger zu achten.
Denn eine falsche Nagelform kann die Fingerform z.b. dicker erscheinen lassen.

Eckige Nägel sind für mittellange, schmale Finger gut geeignet.
Runde Nägel sind gut bei breiteren, etwas kürzeren Fingern.
Spitze Nägel passen zu sehr langen Fingern.

---> Wie lang Eure Finger sind könnt Ihr testen, wenn Ihr die Finger einer Hand auf die Handfläche der anderen Hand legt. Dabei sollen Fingerballen auf der Handfläche den Anfang der Handfläche anfangen. Endet der Mittelfinger auf den Fingerballen der Handfläche, sind sie mittallang ; sind der Mittelfinger kürzer, sind die Finger verkürzt ; ist der Mittelfinger länger, sind die Finger verlängert.

Ich habe mich für runde Nägel entschieden, aus einem ganz einfachen Grund: in meiner Ausbildung sind spitze, eckige Nägel verboten. :-D

Zum Feilen gibt es verschiedene Feilen: Sandblattfeile, Glasfeile und Metallfeile.
Die Sandblattfeile besteht aus Pappe oder Kunststoff, welcher mit feinem Sandpapier belegt ist. Sie sind sehr schonend zu den Nägeln, müssen aber öfter gewechselt werden, da sie nicht desinfizierbar sind und sich schnell Bakterien festsetzen. Hier darf nur in leichten Streichbewegungen zur Nagelmitte hin gefeilt werden.

Die Glasnagelfeile ist in meinen Augen die beste Nagelfeile. Sie sind mit mikrofeinen Poren auf die Oberfläche bestückt. Diese Feile kann desinfiziert werden und nutzt sich nur sehr gering ab. Hier darf im schnellen Tempo hin und her gefeilt werden. Durch die entstehende Wärme wird die Nagelspitze zusätzlich versiegelt und schützt vor splittern.

Die Metallfeile ist für Fingernägel nicht sehr geeignet. Die Feile ist sehr grob und das vertragen die Nägel nicht. Von dieser Feile werden die Nägel brüchig und splittern schnell.

 Hier mein Ergebnis nach dem Feilen mit der Glasnagelfeile.



3. Nagelhaut entfernen


Nun wird die Nagelhaut zurückgeschoben und entfernt.
Dazu braucht Ihr ein Rosenholzstäbchen bzw. ein Pferdefüßchen, und ein Nagelhautentferner.
Hier gibt es auch bestimmte Techniken.
Doch zuerst wird der Entferner mit dem Applikator auf die Nagelhaut aufgetragen und ca 30 Sekunden einwirken lassen.


Ist die Einwirkzeit vorbei, wird zuerst die Nagelhaut zurückgeschoben.


Dazu wird die abgeschrägte Seite genommen und von der Nagelmitte zum Rand hin geschoben.
Danach werden die Hautreste abgerubbelt.


Dazu wird die spitze Seite des Rosenholzstäbchen genommen und auf dem Nagelbett hin und her gerubbelt. Es darf ruhig ein wenig fester sein, denn manche Hautfetzen sind hartnäckiger.

Trocknet der Entferner, darf gerne wieder etwas nachgenommen werden. Das Erleichtert das abrubbeln.



4. Hautfetzen abschneiden





Als Nächstes wird die abstehende Haut abgeschnitten. Hierzu nehme ich eine Hautzange, die einen kleinen Kopf zum Schneiden hat, damit alle Ecken erreicht werden können.



5. Entgraten


Da unter dem Nagel kleine Nagelfetzen sitzen, können diese mit der spitzen Seite des Rosenholzstäbchens hervor geholt werden. Die Hautfetzen können dann mit einer beliebigen Feile entfernt werden.


6. Polieren


Zum Schluss wird dem Nagel noch einen schönen Glanz verliehen. Dazu eignet sich eine Polierfeile.
Diese besteht aus 3-4 verschiedenen Bereichen mit feineren Körnungen. Zuerst wird der gröbste Bereich zum Polieren genommen, danach in der Reihenfolge bis zur feinsten Körnung.

Links: vorher ; Rechts: Nachher


Danach könnt Ihr wie gewohnt Euren Nagellack auftragen. :-)


http://dl2.glitter-graphics.net/pub/986/986762y2z65xa8lk.gif

Achtet Ihr auf gepflegte Hände?

Kommentare:

  1. tolle anleitung! =) so ähnlich mach ich das auch immer. =)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey, was für eine ausführliche Anleitung! Ich mag es, wenn man sich die Mühe macht und alles schön bebildert :-)

    Ich achte auch auf gepflegte Hände, für den Blog und die Fotos ist das ja noch wichtiger: du weißt bestimmt, wie ich das meine :-)
    ich mache das also so ähnlich wie du, nur ohne Nagelhautentferner.. da bin ich zwiegespalten, ob das gesund ist. Ich mache das nur mit dem Stäbchen.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das Tutorial, jetzt hab ich endlich mal ne Anleitung, wie man das richtig macht! :-D

    Bin durch ein Interview auf deinen Blog gestoßen und schaue von nun an regelmäßig vorbei.

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
  4. Super Tutorial, danke dafür!
    Ich werde deinen Blog auf jeden Fall weiter verfolgen und hoffe, du machst weiter so! :)
    Liebste Grüße,
    http://leuglyme.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Sieht am Ende echt hübsch aus :) Bei mir brechen die Nägel leider immer schon ab, bevor ich so weit kommen kann.. >.< Total blöd.

    Würde mich freuen, wenn du auch mal auf meinem Blog vorbeischauen würdest.
    http://menarelikenailpolishes.blogspot.de

    Liebe Grüße
    :)

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Anleitung, sollte mich demnächst auch mal wieder etwas mehr mit der Pflege beschäftigen :D

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anni,
    das ist mal richtig interessant geschrieben :-)
    Tolle Anleitung! Fingernägel sind irgendwie auch mein Thema... nachdem ich die künstlichen nun einige Wochen drunten habe, pflege ich nach langer Zeit mal wieder meine Naturnägel :-)

    Ich habe Dich übrigends auf meiner Seite getaggt :-)
    Hier findest Du mich: www.yasa-cat.blogspot.de
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Toller Einblick in deine Nagelpflegeroutine. Die Bilder dazu sind auch super und geben uns Lesern einen tollen Einblick. Das Ergebnis kann sich aufjedenfall sehen lassen:)

    Ich finde deinen Blog total bezaubernd. Du hast nun eine Followerin mehr.
    Ich würde mich riiiiiiesig freuen, wenn du bei mir vorbei schaust :)

    Liebe Grüße, Mareike :)

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Nägel. Ich würde es auch gerne mal so ausführlich machen, aber leider habe ich gar nicht die Zeit, meine Hände sooooo gut zu pflegen :(
    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, bin immer für ein Feedback, und natürlich neue Leser, offen :)
    Lg, Anni von
    http://annaaaww.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Super Anleitung! Muss ich auch mal ausprobieren :)
    Hab dir übrigens ein Abo dagelassen, toller Blog! :)

    Schönes Wochenende dir noch :)

    Aimie vom Channel Of Creation

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Euer Kommentar :)